05.07.2010

Von: Michael Brandherm

Fahrradfreundliche Stadt Telgte - Antrag von Bündnis 90/Die Grünen

Generelles Ziel der AGFS ist es, wohnliche, zukunftsfähige und lebendige Städte zu gestalten. Städte mit Lebens- und Bewegungsqualität zeichnen sich nicht allein durch eine hohe Erreichbarkeit und Zugänglichkeit für alle Verkehrsmittel aus, sondern haben insbesondere optimale Bedingungen für Nahmobilität, Nahversorgung und Naherholung. Die Gruppe der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer als Ganzes ist deshalb besonders zu fördern.

Dabei ist das Fahrrad innerhalb der nichtmotorisierten Verkehrsarten die Fortbewegungsmöglichkeit mit dem weitesten Aktionsradius und nahezu universell einsetzbar.

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft verstehen sich nicht nur als „Fahrradfreundliche Städte und Gemeinden", sondern darüber hinaus als Modellstädte für eine zukunftsfähige, ökologisch sinnvolle und stadtverträgliche Mobilität und unterstützen alle Maßnahmen, die die Stadt als Lebensraum stärken.

Viele Städte und Gemeinden bewerben sich um eine Mitgliedschaft bei der Arbeitsgemeinschaft. Aber nicht alle werden aufgenommen. Die Auswahl erfolgt anhand klar definierter Kriterien, entschieden wird von einer unabhängigen Expertenkommission. Bewerber müssen

  • ein fahrradfreundliches Gesamtkonzept vorlegen,
  • innovative, effektive und unkonventionelle Wege zur Lösung von Problemen bevorzugen
  • kommunalpolitisch deutliche Prioritäten für den Radverkehr setzen.

 

Die Stadt Telgte soll daher in einem ersten Schritt prüfen, ob eine Aufnahme in die AGFS grundsätzlich möglich ist und eine teilnehmende Stadt(z.Bsp. Münster/Rhede) und/oder die AGFS einladen werden, um weitere Informationen zu erhalten. Die Kosten einer Mitgliedschaft und der daraus resultierenden Maßnahmen sollen ebenfalls soweit als möglich ermittelt werden.

Hilfreich kann auch eine Stellungnahme des EEA-Projektleiters Hr.Tippkötter zu diesem Thema sein.

Für die Stadt Telgte birgt die Teilnahme folgende Vorteile:

 

-             erreichen der Klimaschutzziele 2020 insbesondere der Ziele im Straßenverkehr,  die im EEA-Prozeß benannt wurden(42% des CO² Ausstosses sind auf den Straßenverkehr zurückzuführen)

-             Fahrrad als wichtiges Innerstädtisches Verkehrsmittel fördern

-         Rad-Tourismus fördern (innerdeutscher Reiseanteil steigt)

-         „Alleinstellungsmerkmal" im östlichen Münsterland

-         Fahrradverbindungen in/zwischen den Ortsteilen fördern

-         City-Marketing

-         Senkung der Unfallzahlen(teilnehmende Städten beobachten sinkende Unfallzahlen)

Kategorien:Antrag PBUU
URL:http://gruene-telgte.de/fraktion/fachgebiete/planen-und-bauen-umland-und-umwelt/pbuu-mit-tt-news/article/fahrradfreundliche_stadt_telgte_antrag_von_buendnis_90die_gruenen/