13.04.2012

Agrarpolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion in Raestrup

Am Dienstag nächster Woche, 17.4., lädt der Grüne Ortsverband zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem agrarpolitischen Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, Friedrich Ostendorff, in die Gaststätte Büscher in Raestrup ein. Ostendorff, der selbst einen Biohof in Bergkamen betreibt, arbeitet politisch für den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft, die er durch die agrarindustrielle Massenproduktion bedroht sieht. Dabei kritisiert er besonders die unbegrenzte Förderung von landwirtschaftlichen Großbetrieben: „Aigners Ablehnung der Kappung der Direktzahlungen oberhalb von 300.000 Euro erweist sich als Lobbygeschenk für eine Handvoll Großbetriebe, obwohl die Bundesregierung zugestehen muss, dass kleine und mittlere Betriebe die weitaus größere Last zu schultern haben werden.“

Ostendorff hat 2009 zum zweiten Mal ein Abgeordnetenmandat erhalten, nachdem er bereits von 2002 bis 2005 Mitglied des Bundestages war und ist stellvertretender Vorsitzender sowohl des Agrar- als auch des Haushaltsausschusses.

Der Veranstaltungsort ist von den Grünen bewusst in Raestrup gewählt worden, um mit den Landwirten ins Gespräch zu kommen und über grüne Konzepte zu diskutieren. Dabei will Peter Spieker, der Sprecher des grünen Ortsverbandes, die Kritik, die die Grünen an der gängigen Praxis haben, als konstruktiven Beitrag zu einer nachhaltigen und auskömmlichen bäuerlichen Landwirtschaft verstanden wissen. „Das Ziel ist eine Veränderung der Rahmenbedingungen, die den bäuerlichen Betrieben eine wirtschaftliche Perspektive geben“, so Spieker, „und dieses Ziel ist am besten in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft zu erreichen.“

Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr, alle Interessierten sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Kategorien:ov
URL:http://gruene-telgte.de/startseite/startseite-mit-tt-news/article/agrarpolitischer_sprecher_der_gruenen_bundestagsfraktion_in_raestrup/